für Krankenhäuser

Wir haben den richtigen Riecher...

… für nicht abgerechnete Leistungen.

Krankenhäuser profitieren in vielfacher Hinsicht von unserer Unterstützung. So stehen wir Ihnen von der Auswertung der Patientendokumentation, bei der Honorarabrechnung, bis zur Überwachung des Zahlungseinganges mit Rat und Tat zur Seite. Wir helfen nicht nur dabei einen eventuellen Abrechnungsüberhang aufzuarbeiten, sondern tragen auch zur Honorarsteigerung bei. Denn wir prüfen jeden einzelnen Abrechnungsfall ganz genau. Speziell in der Patientendokumentation „verstecken“ sich häufig viele nicht abgerechnete Leistungen, die wir ausfindig machen und zur Abrechnung bringen.

Wir werten Ihre Originalunterlagen aus und wandeln die dokumentierten Leistungen aus der Langschrift in Gebührenziffern um. Bei der Auswertung prüfen wir Ihre Daten detailliert auf eventuelle Lücken, hinter denen sich häufig bisher nicht berechnete Leistungen verbergen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

• Honorarsteigerung durch Abrechnung aller erbrachten Leistungen
• Entlastung Ihrer Mitarbeiter
• Fachlich einwandfreie Abrechnung = weniger Reklamationen
• Keine Zusatzkosten für Spezialsoftware
• Immer alle Umsätze im Blick durch differenzierte Statistik

 

Weitere Services:

• Schriftwechsel
• Statistik
• Vorgerichtliches Mahnverfahren
• Monatliche Kontoauszüge

Notfallscheinabrechnung

Bei Kassenpatienten erfolgt die Abrechnung auf Grundlage der Befunddokumentation und des Notfallscheines quartalsmäßige zu Lasten der zuständigen kassenärztlichen Vereinigung.

Privatpatienten erhalten eine Einzelrechnung über die in der Notfallambulanz erfolgten Leistungen.

Ambulante Operationen gem. §115b SGB V

Wir machen Ihre Leistungen im Zusammenhang mit ambulanten Operationen nach § 115b SGB V für Sie geltend. Die Rechnungslegung erfolgt auf Grundlage der Befunddokumentation und den verbrauchten Sachkosten. Den Datenaustausch nehmen wir gem. §301 SGB V mit den Krankenkassen vor.

Ambulante spezialärztliche Versorgung gem. §116b SGB V

Auch für Leistungen der ambulanten spezialärztlichen Versorgung gem. § 116b SGB V führen wir die Abrechnung für Sie durch. Der Rechnungsversand erfolgt über den Datenaustausch gem. 301 SGB V.

Bei besonderen Behandlungsformen zu denen die Patienten regelmäßig bei Ihnen vorstellig werden, bietet sich die Auswertung vor Ort in Ihren Räumen an, sodass die Patientenakten jederzeit verfügbar bleiben. Hierzu bedarf es einer besonderen Vereinbarung.

Physikalisch-therapeutische Leistungen

Wir berechnen für Sie die Leistungen der physikalischen Therapie nach den gültigen Preislisten für Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung und nehmen die Taxierung der Verordnungen vor. Der Rechnungsversand erfolgt per Datenaustausch gem. § 302 SGB V an die Krankenkassen.

BG-Patienten werden als Einzelrechnung gegenüber dem Kostenträger auf Grundlage des BG-NT abgerechnet. Bei Privatpatienten erfolgt die Abrechnung ebenfalls als Einzelrechnung nach Ihrem Haustarif bzw. den Beihilfepreisen.

Privat- und BG-Abrechnung

Die Abrechnung für ambulante und stationäre Privatpatienten erfolgt auf Grundlage der Patientenakte, die dokumentierten Leistungen werden entsprechend in die Einzelleistungen der GOÄ umgesetzt. Ergänzend prüfen wir, ob alle notwendigen Befunddokumentation vorhanden sind und klären Rückfragen direkt mit den Chefärzten oder der Sekretariaten.

Gerne nehmen wir auch die Abrechnung von BG-Patienten gegenüber den zuständigen Berufsgenossenschaften vor.

Konsilbehandlungen

Wenn Sie konsiliarisch Behandlungen erbringen, machen wir diese auf Basis der Befunddokumentation und der Konsilscheine  für Sie geltend. Bei Kassenpatienten erfolgt die Abrechnung mit der anfordernden Klinik, nach den vereinbarten Konditionen, als Einzel- oder Sammelrechnung. Privatpatienten erhalten eine Einzelrechnung auf Grundlage der GOÄ.

Ermächtigung

Wir werten Ihre Befunddokumentation aus und rechnen quartalsweise unter Berücksichtigung des Ermächtigungsumfangs mit der zuständigen kassenärztlichen Verenigung ab.

Abrechnung digitale Dokumentation

Gerne nehmen wir auch die Rechnungslegung vor, falls Ihre Daten bereits als digitale Dokumentation in Ihrem System vorhanden sind. Die medipa bietet bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit über einen VPN-Zugang die Abrechnung direkt aus der digitalen Dokumentation heraus zu erstellen. Dabei prüfen wir auch, ob die Dokumentation alle relevanten Daten enthält, die für eine lückenlose und korrekte Abrechnung notwendig sind.

Die genauen Bedingungen stimmen wir individuell mit der EDV Ihres Hauses ab.

Buchhaltung

Bei Rechnngsausgang erhalten Sie regelmäßig eine Übersicht über die versandten Rechnungen. Die Patientenzahlungen, sowie Zahlungen der Kostenträger, erfolgen zunächst auf die Bankverbindung der medipa GmbH. Ihr Guthaben wird Ihnen jeweils monatliche überwiesen und Sie erhalten einen Kontoauszug mit einer Auflistung der einzelnen Zahlungen.

Services, die Sie entlasten

Ob fachliche Beratung, individuelle Abstimmung der Besonderheiten, Schriftwechsel oder vorgerichtliches Mahnwesen – wir bieten Ihnen umfassende Services, die Sie und Ihre Mitarbeiter entlasten. So erstellen wir z. B. regelmäßig Statistiken, die Ihnen einen detaillierten Überblick über Ihren Umsatz bieten. Für Chefärzte, die einen Beteiligungsvertrag vereinbart haben, berechnen wir die jeweiligen Beteiligungen und teilen diese der Klinik mit. Darüber hinaus bieten wir Ihnen gerne weitere Serviceleistungen. Sprechen Sie uns einfach an!